Mit der MES Software PRISMA 30 % höhere Produktivität erzielen und Kosten sparen

Steigern Sie mit unserer MES Software Ihre Produktivität sofort um durchschnittlich 30 % und reduzieren Sie Ihre Kosten gleichzeitig um bis zu 10 %. Mit PRISMA stärken Sie erheblich Ihre Position im Wettbewerb.

Produktivität wird weiterhin die zentrale Kenngröße sein, mit der man die Effizienz der Fabrik der Zukunft beschreibt. Die Parallelität der Produkt- und Prozessentwicklung führt zu einer deutlich erhöhten Komplexität und macht es immer schwerer, Entwicklungsfehler und Prozessmängel genau zu identifizieren. Die heute bestehenden Regelkreise können diese Fragestellungen nicht mehr zufriedenstellend beantworten. Hier muss das Management nach erfolgversprechenden Lösungen suchen; jedenfalls sollte die Balance zwischen notwendiger Innovation bei optimiertem Ressourceneinsatz, optimaler Qualität und maximaler Produktivität stets gewährleistet werden. Aktuell stehen für sämtliche erfolgsorientierte Unternehmen die Themen Traceability (Rückverfolgbarkeit) und Build-to-Order – Variantensteuerung ganz oben auf den TOP-Listen der operativen Ziele. Seit bereits Mitte der 90er Jahre wurden diese Themen gezielt adressiert und bieten heute das vollständige Lösungsportfolio mit derMES Software IBS:prisma als MES-Manufacturing Execution Suite an.

Unabhängig von welcher Ausgangsposition sich Unternehmen der Herausforderung stellen – aus der Sicht der Qualität oder der Produktion – wir begleiteten sie mit IBS:prisma auf diesem Weg und unterstützen sie im gesamten Prozess – von der Systemanalyse über die Systemdefinition bis hin zur Implementierung. Weltweit führende Produzenten haben sich für die MES Software IBS:prisma entschieden und ihre Produktionsstandorte optimiert.

Komponenten eines integrierten MES-Systems gemäß VDI 5600

Manufacturing-Execution-Systeme (MES Software) optimieren die Produktion und sorgen für Transparenz. Sie erfassen und bewerten sämtliche Produktionsdaten in Echtzeit zur Optimierung des kompletten Produktionsablaufs. Damit stellt die MES-Software eine Verbindung zwischen den Daten der Shop-Floor-Ebene und unternehmensweiten Softwaresystemen wie ERP- (z.B. SAP, PSI, Infor, Navision, proalpha, …) oder PLM/SCM-Systemen her. Nutzenpotenziale umfassen kürzere Produktionszeiten, verbesserte Qualität und niedrigere Kosten. Die gewonnene Anlagentransparenz (OEE / NEE) ermöglicht schnellere Reaktionen und unterstützt bei wichtigen Entscheidungen. Zu den Teilfunktionen von MES-Software zählen unter anderem Betriebsdaten- (BDE), Auftragsdaten-, Produktionsdaten- undMaschinendatenerfassung (MDE) sowie Fertigungsfeinplanung,Qualitätsmanagement (QM / QSM-Software), Instandhaltung und Ressourcenmanagement. Eine durchgehende Architektur wird durch eine ganzheitliche MES-Lösung gewährleistet.

IBS QMS Durchblick durch die MES/QMS Software

 

  • für den Fahrzeugbau (Automobilhersteller (OEMs) und Automobilzulieferer)
  • für die Teile- und Komponentenfertigung
  • für die Medizintechnik / Medizinproduktehersteller
  • für die Elektronikindustrie / Elektroindustrie (z. B. EMS / PCB)
  • in der diskreten und nicht diskreten Fertigung / Produktion
  • im Bereich der Teilefertigung
  • als optimale Ergänzung zu SAP (MES Software für SAP)

Uwe Kemmer, CeramTec GmbH –  MES Software in der Medizintechnik

 

Zufriedene Kunden sind unser Ziel – ein Anwenderbeispiel aus dem Bereich Medizintechnik

QMS Professional und PRISMA (MES Software) in der Medizintechnik

Das Zusammenspiel von MES Software undQualitätsmanagement führt zurProduktivitätssteigerung und optimalen Rückverfolgung / Traceability bei der CeramTec GmbH.

Die CeramTec GmbH in Plochingen, GeschäftsbereichMedizintechnik, produziert seit über 30 Jahren Keramikkomponenten für Hüftgelenke. Die Firma erreichte durch die Qualität ihrer Biokeramik und die Pionierleistungen von Ärzten und Endoprothetikunternehmen eine hohe Akzeptanz auf dem Weltmarkt.

„Die Nachweisbarkeit jedes Produktionsschrittes ist für uns überlebenswichtig – vom Rohstofflieferanten bis zum Endkunden. Eventuelle Fehlerteile lassen sich so absolut sicher ausfindig machen. Der Einsatz der IBS:traceability-Lösung hilft uns bei Reklamationen und Aufklärung von Schadensfällen aus dem Markt. Wir können jederzeit dokumentieren, dass wir so produziert haben, wie es beschrieben wurde.“
Uwe Kemmer, Ceramtec GmbH

Maschinendaten (MDE Software) – die Basis für Produktivitätssteigerungen

Die Maschinendatenerfassung (MDE Software) der MES-Lösung PRISMA unterstützt die vollständige Sicht auf Maschinen und Fertigungseinrichtungen auf Shop Floor Ebene. Erfasst werden mit dem IBS:prisma MDE alle relevanten Maschinendaten aus der laufenden Produktion zur flexiblen und effektiven Fertigungssteuerung bzw. zur Einstellung der Prozessparameter und zur Überwachung von Maschinen und Anlagen.

Dokumentiert werden die Fertigungsanlagen im Soll-/Ist-Vergleich. Ein aktueller Maschinenstatus ist jederzeit abrufbar. Neben administrativen Funktionen zum Bearbeiten der Fertigungsaufträge können weitere Steuerparameter definiert und zugewiesen werden, z. B. Maschinenwartungszeiten.

  • Vollständige Transparenz über Maschinen- und Anlagenzustände
  • Erstellung von Ausfallstatistiken als Basis für das Instandhaltungsmanagement
  • Schnelles Einleiten von Sofortmaßnahmen zur Fehlerbehebung
  • Überwachung der Maschinen und Dokumentation der laufenden Produktion
  • Durchgängige Artikelbezeichnung zur lückenlosen Rückverfolgung von Produkten, Bauteilen und Chargen
  • Umfassende Auswertungen über Produktivzeit, nicht produktive Zeiten, geplante und nicht geplante Wartungen

Transparente Betriebsdaten für eine erfolgreiche Planung (BDE Software) (=Betriebsdatenerfassung)

Die Betriebsdatenerfassung BDE Software von IBS:prisma ist eine leistungsfähige MES-Standardsoftware, die an unternehmensspezifische Rahmenbedingungen angepasst werden kann. Die BDE Software bietet eine Vielzahl von Lösungsmöglichkeiten zur Bewältigung unterschiedlicher Aufgabenstellungen in den Fertigungsbereichen.

Auf Daten der Produktionsplanung und -steuerung, Auftragsabwicklung und Logistik kann zugegriffen werden.

Die Aufnahme von Laufzeiten, Chargeninformationen, Prozessparameter, Personal- und Fertigungszahlen (gut / schlecht / Nacharbeit) sowie Stillstandzeiten und deren Ursachen in der BDE Software bilden die Grundlage für die Auftrags- und Materialflussverfolgung.

Ist ein ERP/PPS-System vorhanden findet ein bidirektionaler Datenaustausch zwischen dem PPS-System und dem Modul BDE Software (Betriebsdatenerfassung) statt. Ein speziell entwickeltes Werker-Menue bietet durch einfachste Funktionstastenbedienung und insbesondere bei Einsatz von Touchscreens die optimale Ergonomie im Produktionsbereich.

In Verbindung mit dem Modul Trace ist eine lückenlose Rückverfolgbarkeit von Produkten, Bauteilen und Chargen gegeben (Traceability).

IBS QMS BDE Software, Betriebsdatenerfassungs-Software, MES BDE Chargenerfassung, Chargenverfolgung MES BDE

  • Vollständige Transparenz über alle Detailprozesse im Betriebsgeschehen in Bezug auf die eingesetzten Ressourcen und deren Auslastungsgrade
  • Optimierung von Produktionsabläufen und Fertigungszeiten
  • Kostenreduzierung durch kontinuierliche Prozessverbesserungen
  • Überwachung und Dokumentation der laufenden Produktion
  • Lückenlose Rückverfolgung von Produkten, Bauteilen und Chargen
  • Kostenreduzierung durch zielgerichtete Rückrufe fehlerhafter Produkte, Bauteile und Chargen
  • skalierbare Werkerdialoge in der BDE Software
Close share layer
Share this page

Bookmarking Sites

Communities

News

Blogs & Microblogs